Deutsche Bogensportverbände
In Deutschland ist der Deutsche Schützenbund (DSB) der größte Verband für das Bogenschießen. Der DSB ist Mitglied in der World Archery Federation (WA) und nimmt entsprechend Einfluss auf den Verband. Der Deutsche Feldbogenverband (DFBV) ist außerordentliches Mitglied im DSB und gleichzeitig auch Mitglied in der IFAA. Während der DSB das Bogenschießen nach den Regeln der WA (früher FITA) umsetzt, setzt der DFBV den Schwerpunkt auf das Reglement der IFAA. Der DBSV ist der ehemalige Bogensportverband der DDR. Der DSB und der DBSV konnten sich nach der Wende nicht einigen und so gab es (leider) keine Zusammenführung der Verbände wie es in den anderen Sportarten funktioniert hat. Der DBSV richtet sich in seinem Reglement sehr stark an die Vorgaben der WA (FITA), der DBSV ist jedoch in keinem internationalem Kremium vertreten.

 

Die IFAA spezialisiert sich auf das Feldbogenschießen und 3D - Bogenschießen. Die IFAA hat nicht die Größe der WA und ist in den großen internationalen Kremien nicht vertreten.

 

 

Deutscher Schützenbund (DSB)

Der DSB ist der größte deutsche Bogensortverband mit ca. 1,5 Millionen Mitgliedern. Der DSB ist Mitglied in der World Archery Federation (WA früher FITA) und richtet seine Sportordnung auf die WA aus. Der DSB ist in 21 Landesverbänden strukturiert. Der DSB ist kein reiner Bogensportverband sondern vertritt auch die Gewehr- und Pistolenschützen.

 

 

Deutscher Feldbogenverband (DFBV)

Der DFBV hat ca. 1.000 Mitglieder und hat keine untergeordneten Landesverbände. Der DFBV ist außerordentliches Mitglied im DSB und richtet seine Sportordnung nach dem Reglement der IFAA aus in dem der DFBV auch Mitglied ist. Der DFBV setzt eher auf den Breitensport.

 

 

Deutscher Bogensportverband (DBSV)

Der DBSV hat ca. 6.000 Mitglieder und ist in 16 Landesverbände strukturiert. Der DBSV ist nicht Mitglied in einem internationalen Bogensport-Verband, orientiert sich aber sehr stark an die Vorgaben der WA.

 

BSSB

Da sind wir Zuhause